WEITERE LINKS
Örtliches Teilhabemanagement Burgenlandkreis
Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz
Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Special Olympics World Games 2023
 
 

 

Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz

Wenn ein Familienmitglied an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, betrifft das auch die Familie.
Pflegende Angehörige verwenden einen großen Teil ihrer Zeit und Kraft darauf, sich zu kümmern. Neben den ganz praktischen Herausforderungen des Alltages durchlaufen sie mit der Zeit ein Wechselbad von Gefühlen wie Schmerz und Mitleid, aber ebenso Hilflosigkeit, Ärger, Wut, Trauer und Verzweiflung.
Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig gut über Alzheimer und andere Formen der Demenz zu informieren und mit anderen auszutauschen. Denn mit der Zeit entwickeln viele pflegende Angehörige ein gutes Gespür dafür, wie sie kranke Angehörige im Alltag richtig unterstützen.
Die "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" im Burgenlandkreis sollen dazu beitragen, gemeinsam Berührungsängste abzubauen, Gleichgesinnte kennen zu lernen und Unterstützungsmöglichkeiten zu erfahren.

Ansprechpartnerin:

Marion Geißler
Koordinatorin der "Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz" im Burgenlandkreis

Landratsamt Burgenlandkreis
Bereich Behindertenbeauftragte
Bahnhofstraße 48
06618 Naumburg

Telefon: 03445 73 - 29 82
Email: geissler.marion@blk.de




 
 
Ein Foto der Broschüre zeigt einen Einkaufswagen mit Tomaten

Umgang mit demenzkranken Menschen


Handlungsempfehlung der Lokalen Allianz für Demenz des Burgenlandkreises für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Einzelhandels des Burgenlandkreises

Diese Handlungsempfehlungen sollen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Einzelhandel helfen, angemessen zu reagieren. Denn Einkaufen bedeutet für einen Menschen mit Vergesslichkeit ein Stück Selbständigkeit und bietet die Gelegenheit, nachbarschaftliche Kontakte zu pflegen.



LINK ZUR BROSCHÜRE

 
 

VERANSTALTUNGEN


OKTOBER 2022

11.10.2022
Selbstfürsorge für pflegende Angehörige und Pflegekräfte
(11.00 – 15.00 Uhr, Konrad-Martin-Haus, Bad Kösen)

Viele Angehörige bauen oft ihren ganzen Alltag um die Bedürfnisse eines hilfebedürftigen Familienmitglieds auf. Jeder vierte pflegende Angehörige fühlt sich hoch belastet. Wer sich um einen nahestehenden Menschen kümmert, kann selbst schnell auf der Strecke bleiben und schnell die eigenen Bedürfnisse aus den Augen verlieren.
Nun weiß jeder aus dem eigenen Alltag, wie schwierig es ist, sich diese wichtigen Auszeiten auch wirklich zu nehmen. Aber wie soll man sich zum Beispiel als Mutter oder Ehemann eine Pause gönnen, wenn die Sorge um einen anderen Menschen dabei immer im Hinterkopf schwebt?
Achtsamkeit hat einen großen Einfluss auf die Gesundheit, da sich das gesundheitliche Wohlbefinden einer pflegenden Person auch maßgeblich auf die Gesundheit und das Stresserleben des Angehörigen mit Demenz auswirkt und den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen kann.
Ein achtsamer Umgang mit sich selbst, aber auch gegenüber Pflegebedürftigen kann dabei helfen, Stress zu reduzieren, neue Kraft zu tanken und wieder Leichtigkeit zu spüren.
Im Rahmen der „Woche der seelischen Gesundheit“ findet in Kooperation mit dem Gesundheitsamt des Burgenlandkreises eine Veranstaltung zum Thema „Selbstfürsorge für pflegende Angehörige und Pflegekräfte“ am 11. 10. 2022, in der Zeit von 11.00 – 15.00 Uhr, im Konrad-Martin-Haus, in Bad Kösen, Am Rechenberg 3 – 5, statt.

Ablauf der Veranstaltung:

11.00 Uhr
„Selbstfürsorge für pflegende Angehörige und Pflegekräfte“
• Referent: Herr Florian Finke, Dipl-Psychologe, SRH medinet Burgenlandklinik Bad Kösen (mit anschließender Diskussion)

12.00 - 13.00 Uhr
Mittagspause (Teilnahme an einem Mittagsimbiss gegen ein kleines Entgelt ist möglich)

13.00 - 15.00 Uhr
„Genuss und Achtsamkeit“
• Referentinnen: Frau Dr. Gisela Winkler (Konrad-Martin-Haus Bad Kösen)
• Frau Cornelia Hoffer (Psychkoordinatorin im Gesundheitsamt des Burgenlandkreises)

Der Zugang ist barrierefrei.
Die Veranstaltung findet unter Beachtung der jeweils aktuell geltenden Corona- und Hygienebestimmungen statt.
Um Teilnahmerückmeldung bis zum 05. 10. 2022 per Post, Telefon (03445/732982 – Ansprechpartner Frau Marion Geißler) oder per E-Mail (geissler.marion@blk.de) wird gebeten.
Die Ausreichung einer Teilnahmebescheinigung für den Arbeitgeber (Fortbildungs-veranstaltung) ist möglich.


03.11.2022
Veranstaltung zum Thema Schwerbehinderung und Pflege am
(17.00 Uhr, Selbsthilfekontaktstelle in Zeitz, Am Kalktor 5)

Etwa 3,3 Millionen Menschen sind derzeit in Deutschland pflegebedürftig. Jahr für Jahr erhalten mehr Menschen Leistungen aus der Pflegeversicherung. Angesichts der demografischen Entwicklung wird die Zahl der Pflegebedürftigen weiter deutlich
steigen.

Drei Viertel aller Pflegebedürftigen werden von Angehörigen zu Hause gepflegt. Vor allem die Langzeitpflege bedeutet in Deutschland Pflege in der Familie, deren Hauptlast meist weibliche Familienmitglieder tragen. Pflegende Angehörige leisten deshalb einen unschätzbaren Beitrag für die Gesellschaft und entlasten die Pflegeversicherung von hohen Kosten für professionelle Pflegeleistungen. Das verdient nicht nur Dank und Anerkennung, sondern vor allem Entlastung und Unterstützung. Denn sehr viele Angehörige fühlen sich mit der Pflege stark oder sehr stark belastet. Rund ein Drittel der bei Pflegebeginn erwerbstätigen Hauptpflegepersonen schränken ihre Erwerbstätigkeit ein; 15 Prozent geben die Erwerbstätigkeit sogar ganz auf.
Wer auf Pflege, also Hilfe und Betreuung in erheblichem Umfang angewiesen ist, kann sich in den meisten Fällen einen Schwerbehindertenausweis ausstellen lassen, mit dem finanzielle und andere Vergünstigungen in Anspruch genommen werden können.
Dabei zählen durchaus nicht nur körperliche Einschränkungen als Behinderung, sondern auch geistige – so dass auch an Demenz erkrankte Menschen in den Genuss der Vorteile kommen.

Am Donnerstag, dem 03. 11. 2022, 17.00 Uhr, findet in der Selbsthilfekontaktstelle
in Zeitz, Am Kalktor 5, eine Veranstaltung zum Thema Schwerbehinderung und Pflege statt.

Herr Frank-Burkhard Biester vom Sozialverband Deutschland, Kreisverband Burgen-landkreis, wird Ausführungen zum Thema Schwerbehinderung und Pflege machen und Fragen beantworten.

Kann ich bei der Pflegeversicherung Leistungen beantragen?
Welche Leistungen können bei der Pflegeversicherung beantragt werden?
Welche Leistungen können pflegende Angehörige (Pflegepersonen) bei der
Pflegeversicherung beantragen?
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um Leistungen der Pflegeversicherung zu bekommen?

Schwerbehindertenausweis: Antrag, Anspruch und Vorteile.
Der Zugang ist barrierefrei.
Die Veranstaltung findet unter Beachtung der jeweils aktuell geltenden Corona- und Hygienebestimmungen statt.

Um Teilnahmerückmeldung bis zum 27. 10. 2022 per Post, Telefon (03445/732982 – Ansprechpartner Frau Marion Geißler) oder per E-Mail (geissler.marion@blk.de) wird gebeten.

   
       

Behinderten- und Inklusionsbeirat Burgenlandkreis • Bahnhofstraße 48 • 06618 Naumburg • Tel.: 03445 29 81 • IMPRESSUM